Alles rund um Luftaufbereitung & Raumduft
Ionisator Luftreiniger Vergleich

Ionisator Luftreiniger Empfehlungen + Vergleich zu Luftreiniger

Das Thema Luftreiniger wird zunehmend größer. Verständlich, denn niemand mag schlechte Luft in den eigenen vier Wänden. Bei der riesigen Auswahl an Luftreinigern kann es jedoch schwer fallen sich für den richtigen zu entscheiden. In diesem Beitrag befassen wir uns mit den Ionisator Luftreinigern. Diese sind nicht für jeden gemacht, bieten aber Vorteile, sowie Nachteile. Alles Wissenswerte, sowie Empfehlungen zeigen wir Ihnen anbei.

Ionisator Luftreiniger Empfehlungen

Bevor wir zu den Punkten übergehen, was ein Ionisator Luftreiniger ist und wie dieser funktioniert, stellen wir Ihnen einige der besten Empfehlungen vor. Folgende Auswahl gehört zu den Bestsellern, welche mittels Verkaufszahlen und positiven Kundenrezessionen ermittelt wurden.

Ionisator Luftreiniger Ratgeber

Wir versuchen Ihnen im Ionisator Luftreiniger Ratgeber alles Wichtige zwischen Luftreinigern und Ionisatoren so einfach wie möglich zu erklären, und wie diese in Ihrem Zuhause helfen könnten. Luftverschmutzung und die Qualität der Luft, die wir atmen, sind ein heißes Thema, aber die Diskussionen konzentrieren sich im Allgemeinen auf den Zustand der Außenluft. Was ist mit der Luft in unseren Häusern, Schulen und Arbeitsplätzen?

Die Raumluft enthält Allergene wie Staub, Pollen und Tierhaare, Bakterien, Viren und Partikel, die von Kosmetika und Reinigungsmitteln freigesetzt werden. Viele dieser Partikel sind bekannte Reizstoffe, die Allergien und Asthma verschlimmern können, aber mit einem Luftreiniger aus der Luft entfernt werden können.

Luftreiniger fangen Schadstoffe, Toxine und Allergene in der Luft mit einem Ventilator und einem Filter ein. Sie sind gut in dem was sie tun, und reinigen die Luft von Partikeln unterschiedlicher Größe, einschließlich grober Partikel wie Pollen und Staub, feiner Partikel wie Tierhaare und ultrafeiner Partikel wie Viren.

Luftionisatoren erfüllen eine ähnliche Aufgabe, außer dass sie die Raumluft reinigen, indem sie negative Ionen erzeugen, die sich an positiv geladene Allergene anlagern und dabei helfen, dass sich Verunreinigungen am Boden absetzen. Hier schauen wir uns den Unterschied zwischen Luftreinigern und Ionisatoren genauer an. 

Luftreiniger sinnvoll oder nicht

Unterschied Luftreiniger und Ionisator Luftreiniger

Im Großen und Ganzen erfüllen Luftreiniger und Ionisatoren die gleiche Funktion – sie reinigen die Luft, entfernen Allergene und Schadstoffe. Sie können beide Partikel entfernen, die tausendmal kleiner als ein Millimeter sind, aber wie sie es tun, ist sehr unterschiedlich.

Luftreiniger bestehen aus einem oder mehreren Filtern und einem Ventilator. Ein interner Lüfter zieht Raumluft über den Filter. Partikel werden dann in den vielen Schichten und Falten des Filters eingefangen. Sobald dieser Prozess abgeschlossen ist, wird saubere Luft im Raum umgewälzt. Die Environmental Protection Agency (EPA) gibt an, dass Luftreiniger mit hocheffizienten Partikelfiltern (HEPA) hypothetisch mindestens 99,97 % der luftgetragenen Partikel mit einer Größe von 0,3 Mikrometern, einschließlich Staub, Pollen und Schimmel, entfernen können und Bakterien.

Im Gegensatz dazu nutzen Luftionisatoren die chemischen Eigenschaften von Ionen, um Partikel und Mikroben aus der Luft zu entfernen. Ionisatoren erzeugen mithilfe von Elektrizität negative Ionen und geben sie an die Luft ab. Die negativen Ionen lagern sich an positiv geladene Partikel im Raum an und bilden ein dichtes Partikel, das schwer genug ist, um auf den Boden zu fallen.

Luftreiniger Wohnung Vergleich

Die von Ionisatoren verwendeten negativen Ionen können das Wachstum von Viren stoppen, während das durch die Wechselwirkung von negativen Ionen und anderen Partikeln erzeugte Ozon Bakterien, Pilze und Schimmelpilze abtöten kann. Die EPA sagt jedoch, dass Luftionisatoren bei der Entfernung größerer Partikel wie Staub und Pollen relativ unwirksam sind, und sie eignen sich besser zur Entfernung kleinerer Partikel wie Tabakrauch und Smog, die zwischen 0,01 und 0,1 µm/Mikrometer messen.

Luftreiniger und Ionisatoren verwenden unterschiedliche Technologien, um die Luft zu reinigen. Während Luftreiniger Partikel aus dem Kreislauf entfernen, indem sie sie einfangen, machen Ionisatoren sie einfach schwer genug, um zu Boden zu fallen, was bedeutet, dass sie noch gereinigt werden müssen, und sie können leicht gestört und wieder in die Luft eingeführt werden.

Luftreiniger arbeiten auch bei einem breiteren Spektrum von Partikeln wie großen Allergenen wie Staub und Pollen sowie kleineren wie Tierhaaren, Bakterien und Viren. Dies bedeutet, dass sie hilfreich für diejenigen sind, die an Haustierallergien, Heuschnupfen und Asthma leiden. 

Da sie ein viel engeres Spektrum an Partikeln entfernen, sind Luftionisatoren möglicherweise nicht so gut darin, die Auslöser von Allergien und Asthma zu beseitigen. Das heißt nicht, dass sie nicht helfen werden, aber es ist wichtig, die Ursachen der Allergie zu identifizieren und zu recherchieren, bevor Sie in einen Ionisator investieren.

Es wurde festgestellt, dass die mit Ionisatoren verbundenen negativen Ionen die psychische Gesundheit, Produktivität und das allgemeine Wohlbefinden positiv beeinflussen und Menschen mit saisonaler affektiver Störung (SAD) helfen könnten.

Luftreiniger Hepa H14 Vergleich

Nachteile Ionisator Luftreiniger

Ionisatoren produzieren jedoch indirekt Ozon – drei Sauerstoffpartikel, die durch die Wechselwirkung ihrer negativen Ionen mit anderen Partikeln aneinander gebunden sind. Ozon ist ein bekanntes Lungenreizmittel, und in einigen Fällen produzieren Ionisatoren das Gas in Konzentrationen, die deutlich über denen liegen, die als schädlich für die menschliche Gesundheit angesehen werden. Dies könnte bestehende Atemwegserkrankungen wie Asthma verschlimmern.

Aus diesem Grund ist es wichtig, die positiven Auswirkungen eines Ionisators auf die Partikelkonzentration in der Luft gegen mögliche Gesundheitsschäden durch die Ozonproduktion abzuwägen. Kurzfristig sagt die EPA, dass das Einatmen kleiner Mengen des Gases zu Halsreizungen, Brustschmerzen, Husten, Kurzatmigkeit oder Atembeschwerden führen kann. Zu den Langzeitwirkungen gehören eine Verschlechterung der Asthmasymptome, eine Abnahme der Lungenfunktion und eine Lungenentzündung.

Ionisator Luftreiniger oder normaler Luftreiniger?

Ob Sie sich für einen Luftreiniger oder einen Ionisator entscheiden, hängt von Ihren Bedürfnissen ab. Luftreiniger eignen sich gut zum Entfernen von Pollen, Tierhaaren und anderen Partikeln aus der Luft und sind daher ideal für Allergiker und Asthmatiker, die den Auslöser ihrer Symptome beseitigen möchten.

Wie effektiv sie dies tun, hängt von der Art des Luftreinigers und dem verwendeten Filter ab. HEPA-Filter mit ihrem dichten Netz aus superfeinen Glasfaserfasern, die dünner als eine menschliche Haarsträhne sind, entfernen Partikel mit einer Größe von nur 0,3 µm/Mikrometer, etwa so groß wie einige Allergene von Katzen und Hausstaubmilben. Es ist erwähnenswert, dass Luftreiniger für Haustiere selbst weitgehend sicher sind, obwohl Sie dennoch grundlegende Sicherheitsmaßnahmen überprüfen sollten, wenn Sie ein Haustier zu Hause haben. Anbei einige Empfehlungen.

Ionisatoren können kleinere Moleküle wie Bakterien und Viren besser entfernen, sodass Allergiker oder Asthmatiker möglicherweise nicht davon profitieren. Ionisatoren entfernen die Partikel auch nicht aus dem Kreislauf. Stattdessen laden sie sie auf, damit sie sich an etwas anderes halten. Wenn Sie nicht ständig die harten und weichen Oberflächen in Ihrem Haus reinigen, wird es schwierig, die auf den Boden gefallenen Partikel zu entfernen.

Haben Sie sich für einen Ionisator Luftreiniger entschieden? Für welchen haben Sie sich entschieden und welche Erfahrungen haben Sie gemacht? Hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar.

(Visited 5 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.